Die digitale Transfer-Offensive der Berliner Hochschulen.

Save the Date – die trao week findet vom 26.10. – 30.10.2020 statt. Wir freuen uns auf weitere Treffen und anregende Diskussionen mit Ihnen!

Mehr Informationen

Die digitale Transfer-Offensive der Berliner Hochschulen.
Save the Date – die trao week findet vom 26.10. – 30.10.2020 statt. Wir freuen uns auf weitere Treffen und anregende Diskussionen mit Ihnen!

Mehr Informationen

Die nächste Transfer-Runde

Vom 26.10. bis 30.10.2020 läuft die trao week für Unternehmen und Organisationen.

Mehr Infos

Deshalb mitmachen

trao bringt Unternehmen und Organisationen mit führenden Expert*innen zusammen.

Vorteile

+400 Teilnehmende

Zahlreiche Unternehmen und Organisationen haben schon bei uns mitgemacht.

Rückblick

6 Berliner Hochschulen

Die Liste der sechs bei trao teilnehmenden Hochschulen finden Sie hier.

Die Übersicht

Darum geht es bei trao

trao ist die neue (digitale) Transfer-Offensive der sechs Verbundhochschulen, die ihr Know-how Unternehmen und Organisationen zur Verfügung stellen wollen – gerade in Corona Zeiten. Nach unserem ersten erfolgreichen Transfer-Tag im Mai geht es im Herbst 2020 weiter, dieses Mal in einem anderen Format: Als trao week vom 26.10. bis 30.10.2020 und als Hybridveranstaltung mit digitalen Panels und Vor-Ort-Workshops direkt in beteiligten Unternehmen.

Weitere Informationen zum Programm und zu den Speaker*innen sowie die Auslosung zweier Design-Thinking Workshops für Unternehmen und individueller Lectures bei Ihnen im Unternehmen folgen in Kürze.

trao.impuls

Nach dem erfolgreichen Transfer-Tag trao am 20. Mai 2020 und angesichts der kommenden Transferwoche im Herbst möchten wir unseren produktiven Austausch mit Berliner Unternehmen und Organisationen auch zwischendrin fortführen: Dafür haben wir trao.impuls entwickelt.

(Digital) Lectures

In individuellen (Live-Video-)Lectures geben Wissenschaftler*innen der sechs Berliner Hochschulen Impulsvorträge zu den Zukunftsthemen New Work, Digitalisierung, Mobilität, Nachhaltigkeit oder Sicherheit. Die Expert*innen informieren Sie über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, zeigen Anwendungspotenziale für die Praxis auf und gehen auf konkrete Fragen bzw. Anliegen der Unternehmen und Organisationen ein.

Jetzt gratis anmelden

Digital Checkup

Das Projektteam von „Digital+“ bietet speziell kleinen und mittelständischen Berliner (Industrie-)Unternehmen kostenfreie Digital-Workshops, in denen Ihr individueller Digitalisierungsgrad ermittelt und darauf aufbauend eine digitale Agenda mit Maßnahmen entwickelt wird. In 2 Stunden erhalten Sie eine kostenfreie, individuelle und passgenaue Analyse ihres Geschäftsmodells sowie bisheriger Digitalisierungsmaßnahmen und das Team von „Digital+“ entwickelt daraufhin praktische Vorschläge und Maßnahmen, damit Ihr Unternehmen fit für die Zukunft ist – trotz oder gerade wegen Corona.

Jetzt gratis anmelden

Die Vorteile von trao für Unternehmen & Organisationen

  • Aktuelle Informationen von führenden Expert*innen der Berliner Hochschulen

  • Konkrete Lösungsansätze für die Corona-Krise

  • Neue Impulse für die eigene Organisation

  • Interaktion und Austausch mit Branchen-Kenner*innen

  • Anknüpfungspunkte für weitergehende Beratungen

  • Kostenfreie Teilnahme

Der erste Transfer-Tag – Rückblick

Berliner Unternehmen und Organisationen, aber auch viele Studierende haben sich am 20. Mai 2020 bei den Video-Konferenzen der Berliner Hochschulen zugeschaltet – insgesamt machten mehr als 400 Teilnehmende mit und suchten gemeinsam mit den Expert*innen aus der Wissenschaft Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen der Corona-Krise – kostenfrei.

Stimmen zum ersten digitalen Transfer-Tag

„Unser Ziel war es, gemeinsam mit der Berliner Wirtschaft über ihre Herausforderungen in der Corona-Krise zu diskutieren und ihnen aus wissenschaftlicher Sicht Lösungsansätze und Impulse zu geben. Wir sind begeistert, dass so viele namhafte Berliner Unternehmen dabei waren und die Chance genutzt haben, mit Fachleuten aus den Hochschulen zu diskutieren.“
Prof. Dr. Stefanie Molthagen-Schnöring, Projektleiterin trao & BIT6

„Vielen Dank. Der Input gibt viele Anregungen, wie wir unsere bisherigen sehr bewährten und erfolgreichen Lösungen neu überdenken können und ‚andere‘ Ideen aus Perfektionsstreben nicht vorschnell verwerfen.“
Julia Höger, Schlothauer & Wauer

Diese Themen wurden diskutiert:

Berliner Unternehmen und Organisationen, aber auch viele Studierende haben sich am 20. Mai 2020 bei den Video-Konferenzen der Berliner Hochschulen zugeschaltet – insgesamt machten mehr als 400 Teilnehmende mit und suchten gemeinsam mit den Expert*innen aus der Wissenschaft Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen der Corona-Krise – frei Haus und umsonst.

Stimmen zum ersten digitalen Transfer-Tag

„Unser Ziel war es, gemeinsam mit der Berliner Wirtschaft über ihre Herausforderungen in der Corona-Krise zu diskutieren und ihnen aus wissenschaftlicher Sicht Lösungsansätze und Impulse zu geben. Wir sind begeistert, dass so viele namhafte Berliner Unternehmen dabei waren und die Chance genutzt haben, mit Fachleuten aus den Hochschulen zu diskutieren.“
Prof. Dr. Stefanie Molthagen-Schnöring, Projektleiterin trao & BIT6

„Vielen Dank. Der Input gibt viele Anregungen, wie wir unsere bisherigen sehr bewährten und erfolgreichen Lösungen neu überdenken können und ‚andere‘ Ideen aus Perfektionsstreben nicht vorschnell verwerfen.“
Julia Höger, Schlothauer & Wauer

 

Diese Themen wurden diskutiert:

Diese Expert*innen waren schon bei trao dabei

Prof. Dr. Thomas Afflerbach

 

 

Thomas Afflerbach ist Gastprofessor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Dienstleistungsmanagement, an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Er führt als Innovationsberater regelmäßig Workshops durch, z. B. als Design Thinking Coach an der Hasso-Plattner-Institut Academy der Universität Potsdam. Seine Expertise liegt u.a. im Bereich nutzerzentriertes Innovationsmanagement (Design Thinking und Service Design), Digitalisierung von Dienstleistungsunternehmen sowie moderne Arbeitswelten (z. B. virtuelle Teams und Vertrauen innerhalb von Organisationen).

Prof. Dr. Antje Ducki

Antje Ducki ist Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Beuth Hochschule für Technik Berlin und leitet zusammen mit ihrer Kollegin Eva Maria Dombrowski das Gender- und Technikzentrum der Hochschule. Sie forscht und publiziert zu den Themen Arbeit und Gesundheit, Mobilität und Gesundheit, Digitalisierung und neue Arbeitsformen. Zudem ist sie Mitherausgeberin des jährlich erscheinenden Fehlzeitenreports des Wissenschaftlichen Instituts der allgemeinen Ortskrankenkassen (WIdO).

Prof. Dr. Jürgen Radel

Jürgen Radel ist Professor für Arbeits- und Personalmanagement an der HTW Berlin. Er beschäftigt sich vornehmlich mit der Frage nach Widerständen in Veränderungsprozessen, also Human Resources Management (HRM) im weitesten Sinne. Seine Fachgebiete sind hierbei Organizational Behavior and Development und Executive Coaching sowie Change Managementprozesse in Unternehmen, Social System Dynamics und Industrie 4.0.

Prof. Dr. Anna Riedel

Anna Riedel ist Professorin für Digital Business an der HTW Berlin. Ihre Expertise liegt in den Bereichen Online Kommunikation, digitale Geschäftsmodelle sowie die digitale Transformation.

Prof. Thomas Sakschewski

Thomas Sakschewski ist Professor für Veranstaltungsmanagement an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Seine Spezialgebiete sind u. a. Projektmanagement und -steuerung von Veranstaltungen, Genehmigungs- und Sicherheitsplanung, Informations- und Wissensmanagement, Eventproduktion sowie Versammlungsstättenplanung und –betrieb. Aber auch Qualitäts- und Nachhaltigkeitsmanagement, Veranstaltungstechnik und –logistik und Beschaffung und Vergabe fallen in sein Metier.

Prof. Dr. Stephan Schäfer

Stephan Schäfer ist Professor im Bereich Ingenieurwissenschaft an der HTW Berlin. Seine Fachgebiete sind Elektrotechnik, Verteilte Automatisierungssysteme, Industrie 4.0, Industrierobotik und speicherprogrammierbare Steuerungen. Seine Schwerpunkte sind Projektmanagement, die technische und kaufmännische Projektabwicklung sowie der Technologietransfer.

Prof. Dr. Heike Wiesner

Heike Wiesner ist Professorin für Betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Ihre Fachgebiete liegen im Bereich Wissensmanagement, eLearning, Robotik und Heterogenität im IT-Kontext. Ihre aktuellen (BMBF-)Projekte sind im Umfeld partizipativer Softwaregestaltung & MOOC-Entwicklung (Dapf 4.0) und transformativen Technologien/Robotik (Bot@HWR) angesiedelt.

Prof. Dr. Claudia Winkelmann

Claudia Winkelmann ist Professorin für Betriebswirtschaft und Management im Gesundheits- und Sozialwesen an der ASH Berlin. Ihre Expertise liegt u. a. in den Bereichen Betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitsmarketing, Projekt- und Changemanagement sowie Versorgungskonzepte. Sie ist zudem Stiftungsrätin der Deutschen Stiftung für Manuelle Medizin, wissenschaftliche Beirätin verschiedener medizinischer Fachzeitschriften und Sprecherin des Arbeitskreis Patienteninformation.

Unsere Expert*innen

Prof. Dr. Thomas Afflerbach

Thomas Afflerbach ist Gastprofessor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Dienstleistungsmanagement, an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Er führt als Innovationsberater regelmäßig Workshops durch, z. B. als Design Thinking Coach an der Hasso-Plattner-Institut Academy der Universität Potsdam. Seine Expertise liegt u.a. im Bereich nutzerzentriertes Innovationsmanagement (Design Thinking und Service Design), Digitalisierung von Dienstleistungsunternehmen sowie moderne Arbeitswelten (z. B. virtuelle Teams und Vertrauen innerhalb von Organisationen).

Prof. Dr. Jürgen Radel

Jürgen Radel ist Professor für Arbeits- und Personalmanagement an der HTW Berlin. Er beschäftigt sich vornehmlich mit der Frage nach Widerständen in Veränderungsprozessen, also Human Resources Management (HRM) im weitesten Sinne. Seine Fachgebiete sind hierbei Organizational Behavior and Development und Executive Coaching sowie Change Managementprozesse in Unternehmen, Social System Dynamics und Industrie 4.0.

Prof. Dr. Anna Riedel

Anna Riedel ist Professorin für Digital Business an der HTW Berlin. Ihre Expertise liegt in den Bereichen Online Kommunikation, digitale Geschäftsmodelle sowie die digitale Transformation.

Prof. Thomas Sakschewski

Thomas Sakschewski ist Professor für Veranstaltungsmanagement an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Seine Spezialgebiete sind u.a. Projektmanagement und -steuerung von Veranstaltungen, Genehmigungs- und Sicherheitsplanung, Informations- und Wissensmanagement, Eventproduktion sowie Versammlungsstättenplanung und –betrieb. Aber auch Qualitäts- und Nachhaltigkeitsmanagement, Veranstaltungstechnik und –logistik und Beschaffung und Vergabe fallen in sein Metier.

Prof. Dr. Stephan Schäfer

Stephan Schäfer ist Professor im Bereich Ingenieurwissenschaft an der HTW Berlin. Seine Fachgebiete sind Elektrotechnik, Verteilte Automatisierungssysteme, Industrie 4.0, Industrierobotik und speicherprogrammierbare Steuerungen. Seine Schwerpunkte sind Projektmanagement, die technische und kaufmännische Projektabwicklung sowie der Technologietransfer.

Prof. Dr. Heike Wiesner

Heike Wiesner ist Professorin für Betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Ihre Fachgebiete liegen im Bereich Wissensmanagement, eLearning, Robotik und Heterogenität im IT-Kontext. Ihre aktuellen (BMBF-)Projekte sind im Umfeld partizipativer Softwaregestaltung & MOOC-Entwicklung (Dapf 4.0) und transformativen Technologien/Robotik (Bot@HWR) angesiedelt.

Prof. Dr. Claudia Winkelmann

Claudia Winkelmann ist Professorin für Betriebswirtschaft und Management im Gesundheits- und Sozialwesen an der ASH Berlin. Ihre Expertise liegt u.a. in den Bereichen Betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitsmarketing, Projekt- und Changemanagement sowie Versorgungskonzepte. Sie ist zudem Stiftungsrätin der Deutschen Stiftung für Manuelle Medizin, wissenschaftliche Beirätin verschiedener medizinischer Fachzeitschriften und Sprecherin des Arbeitskreis Patienteninformation.

Diese Hochschulen unterstützen trao

ALICE SALOMON HOCHSCHULE BERLIN

3.711 Studierende | 62 Professor_innen | 18 Studiengänge

Die ASH Berlin ist Deutschlands größte staatliche Hochschule für Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung und Bildung im Kindesalter (SAGE). Von angewandter Bildungsforschung bis hin zur Zukunft der Gesundheitsversorgung – die ASH Berlin lehrt und forscht zu gesellschaftlich bedeutsamen Themen. Mit interdisziplinären Studienangeboten, einem internationalen Netzwerk an Forschungskooperationen und Partnerhochschulen bietet sie vielfältige Perspektiven in Forschung und Lehre und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung.

Weitere Informationen:

Transfer und Third Mission
Karriereplanung und Gründung
Weiterbildung

BEUTH HOCHSCHULE FÜR TECHNIK BERLIN

13.798 Studierende | 295 Professor_innen | 74 Studiengänge

Die Beuth Hochschule für Technik Berlin ist der Standort für praxisnahe Lehre und anwendungsbezogene Forschung. Die Traditionshochschule bietet das größte ingenieurwissenschaftliche Studienangebot in Berlin und Brandenburg und ein hochwertiges Studium mit hervorragenden Perspektiven. Die Inhalte orientieren sich an den aktuellen Anforderungen der Arbeitswelt und werden in Zusammenarbeit mit Expert_innen aus der Industrie stetig weiterentwickelt. »Studiere Zukunft!« ist das Motto der Beuth Hochschule, die sich als kompetenter Partner der Wirtschaft klar positioniert.

Weitere Informationen:

Forschungs- und Technologietransfer
Career Service für Unternehmen
Gründerförderung
Weiterbildung

EVANGELISCHE HOCHSCHULE BERLIN

1.515 Studierende | 45 Professor_innen | 10 Studiengänge

Als kirchliche Hochschule für gesellschaftsrelevante Berufe im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen reichen die akademischen Wurzeln der EHB zurück bis ins Jahr 1904. Praxisorientierte Lehr- und Forschungsprojekte sind ein besonderes Qualitätsmerkmal der Hochschule, zum Profil gehören Querschnittsthemen wie Gender, Diversity, Migration und Flucht. Der Wissenstransfer an der EHB gründet sich auf problemadäquate Interdisziplinarität. Unterstützt werden Forschung, Lehre und Third Mission durch ein etabliertes Netzwerk externer Kooperationspartner_innen.

Weitere Informationen:

Third Mission
Jobcoaching
Berufsbegleitende Weiterbildung

HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT BERLIN

13.922 Studierende | 295 Professor_innen | 76 Studiengänge

Die HTW Berlin steht für ein anspruchsvolles Studium, qualifizierte Absolvent_innen und praxisnahe Forschung. Sie nutzt die Vielfalt ihrer 76 Studiengänge in den Bereichen Technik, Informatik, Wirtschaft, Recht, Kultur und Gestaltung für eine vernetzte Zusammenarbeit. Dadurch leistet sie wissenschaftlich fundierte Beiträge zur technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung. Besonders ausgeprägt sind die Kompetenzen in den Bereichen »Industrie von morgen«, »Digitalisierung« und »Kreativwirtschaft«.

Weitere Informationen:

Transfer und Forschungskooperation
Fachkräfte für Unternehmen
Gründungsservice
Weiterbildung

HOCHSCHULE FÜR WIRTSCHAFT UND RECHT BERLIN

11.193 Studierende | 213 Professor_innen | 63 Studiengänge

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit mehr als 11.000 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Das Portfolio der Hochschule umfasst eine große fachliche Bandbreite: Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten.

Weitere Informationen:

Wissens- und Technologietransfer
Career Service für Unternehmen
Startup Incubator
Weiterbildung

KATHOLISCHE HOCHSCHULE FÜR SOZIALWESEN BERLIN

1.400 Studierende | 43 Professor_innen | 12 Studiengänge

Die KHSB ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule in Trägerschaft des Erzbistums Berlin mit den Studienrichtungen Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Gerontologie, Kunsttherapie und Religionspädagogik. Schwerpunkte in Lehre, Forschung, Transfer und Weiterbildung sind: Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben und Bewältigung sozialer Herausforderungen, Praxisentwicklung und zivilgesellschaftliches Engagement mit einem besonderen ethischen Fokus.

Weitere Informationen:

Forschung und Transfer
Stellenangebote und -ausschreibungen
Weiterbildung

Kontakt

Sie haben Nachfragen, Vorschläge oder Anregungen für trao? Dann können Sie gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen, wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontakt aufnehmen

trao wird unterstützt von

Kontakt

Sie haben Nachfragen, Vorschläge oder Anregungen für den trao Day? Dann können Sie gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen, wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontakt aufnehmen

trao wird unterstützt von